Nils Niegenug

Ein interaktives Theaterstück über das „UNBEDINGT-HABEN-WOLLEN" für Kinder im Grundschulalter

Bild

Nils hat viele Wünsche!
Und er weiß genau, wie er quengeln muss, damit seine Eltern, die Onkel und Tanten oder die „liebe" Oma ihm die Wünsche erfüllen. Bald quillt sein Zimmer voller Spielsachen über. Doch Nils wird dadurch nicht froh, sondern immer unzufriedener, denn die neuen „Yu-Gi-Oh s" müssen her oder der tolle Nintendo und die neue StarWars-Ausrüstung, und... . Und das bei nur 5 Euro Taschengeld pro Monat.

Nils Spielfreude verschwindet immer mehr,
bis er eines Tages die Tür zum Kinderzimmer nicht mehr öffnen kann. Ihm bleibt nur noch ein Hut um den Nachmittag zu gestalten. Und es wird ein überraschend vergnüglicher und kurzweiliger Nachmittag. Doch dann entdeckt Nils Mamas Geldbeutel mit jeder Menge Euros! Gelingt es Nils der Versuchung zu widerstehen? Kommt endlich das heiß ersehnte Geschenkpaket von der Oma? Und was hat es mit dem „Nils-Bonus-Punkte-Buch" auf sich?

NILS NIEGENUG ist eine Kooperation mit dem Verein Menschen in Not der Heilbronner Stimme, dem Staatlichen Schulamt Heilbronn, dem Sozialdezernat des Landkreises Heilbronn sowie dem Suchtprophylaxe-Beauftragten der Stadt und des Landkreises Heilbronn.

"Wir waren alle total begeistert, vom Schauspieler, von der Aufbereitung und Umsetzung des Inhaltes!"

"Das Stück hat so viel Aussagekrfat, es begeistert die Kinder und Erwachsenen gleichermaßen. Hier wird Präventiosnarbeit im besten Sinne geleistet!"

"Lieber Udo. Das Theaterstück war sehr witzig, und du hast es toll gemacht!"

"Cool, schön, witzig und sehr toll und gut!"

(aus unserem Gästebuch)

Bildergalerie


Premiere: Dezember 2003
Dauer ca. 45 Minuten (+ 20 Minuten Nachbesprechung)
Darsteller: Udo Grunwald

Nach Heinz Diedenhofen
Ein Theaterstück zu den Themen Konsumsucht und dem verantwortlichen Umgang mit Geld.


Bild

Bild