Hannes Strohkopp

und der unsichtbare Indianer (nach Janosch)
für alle Sichtbaren und Unsichtbaren ab 6

Bild

Jeder Mensch braucht einen Freund,
der ihm in der Not hilft. Der immer zur Stelle ist, wenn man ihn braucht. Bei Hannes Strohkopp erscheint eines Tages solch ein wunderbarer Indianer.

Er bringt Hannes bei, 
wie man Spuren liest und mit Vögeln spricht, vor allem aber: wie man Mut und Selbstvertrauen bekommt. Mit echtem Indianerzauber!

Leise und poetisch,
gefühlvoll und fantastisch gestalten sich die Geschichten von Hannes, seinen Träumen und seinen Ängsten. Von zauberhaften Eulenfedern, von den Spuren des Falken am Himmel, von "falschen" Ostereiern, von Spähern, Kriegern und von der Freiheit der Freundschaft...

Eine spannende Abenteuergeschichte
voll sprühendem Witz und Weisheit auf dem unsichtbaren Pfad der inneren Stärke: „Schau mit deinem Herzen und du wirst mich spüren. Hannes, du bist so wie du bist und das ist gut so!“

"Das war beeindruckend! "Indianisch gut!"/ Tolle Geschichte , phantastisch gespielt!"

"Poetisch bezaubernd! Vielen Dank. Das hat Mut gemacht!"

"Eine großartige Botschaft, tolle Musik und fantastsiche Schauspieler!"

 "Das Stück war toool"

"Es war beeindruckend und ergreifend. Danke"

(aus unserem Gästebuch)

Bildergalerie


Premiere 2007
Dauer ca. 50 Minuten
Schauspiel: Denis Fink, Natasa Rikanovic, Udo Grunwald & Ricardo Camillo
Musik: Robert/Sarah Rühle

Bild

Bild

Bild