GUTE NACHT, MEIN BÄR

Eine poetische Gute-Nacht-Geschichte
für die Allerkleinsten ab 3 Jahren
Von Alma Jongerius

Bild

Anna und ihr Bär
sollen schlafen gehen. Stattdessen machen die beiden eine Flugreise, verjagen Gespenster, streiten und versöhnen sich.

Auf klare, unverschnörkelte Weise
wird vorgeführt, was für die Kinder nachvollziehbar und verständlich ist: zwischen zärtlicher Liebe und jäher Ablehnung pendelnde Beziehung vom Mädchen Anna und ihrem „Prinz Bär", die sprühenden Ideen eines Kindes, das eigentlich im Bett liegen sollte und schlafen....

Schlichte Lieder, live begleitet an der Bratsche,
Bewegung und klare Theaterbilder laden ein zu einer wundersamen poetischen Gute-Nacht-Reise. „Du hältst den Atem an wirst träumendes Kind, egal wie alt du bist."

"Es war ein kleiner Traum, ganz wunderbar. Wir umarmen Euch"

"Wir waren heute mit unserer 4-jährigen Tochter in der BOXX. Und es war sooo schön!!! Unsere Tochter war begeistert und strahlende Augen haben uns verraten, daß es ihr sehr gefallen hat. Eins ist sicher- wir kommen wieder und bringen dann auch noch Freunde mit!"

" Du hälst den Atem an, wirst träumendes Kind, egal wie alt du bist!"

"Die Kinder wollen morgen gleich wieder kommen, und die Oma auch...!" (aus unserm Gästebuch

Bildergalerie


"Prinz Bär, du bist mein allerbester Freund".

Premiere 2006  Dauer: ca. 45 Minuten
Schauspiel: Natasa Rikanovic Musik: Marion Pottyka (KLarinette) / Michael Böttcher (Bratsche + Gitarre)

Regie: Bernard Wilbs Lichtdesign: Ulrich Nickel  Bühnenbild und Kostüme: Ulrike Reinhard


Rechte: Theaterstückverlag München Autorin: Alma Jongerius

Bild

Bild

Bild